Verein Skulpturenweg Vättis

Geschichte

2016/2017
Das Projekt "Künstler am Wasser Vättis 2017" wurde im August 2017 mit 15 KünstlerInnen aus In- und Ausland durchgeführt.
2013
Karl Ciesluk besuchte Vättis als Artist in Residence.
2011
Weitere Kunstprojekte wurden geplant und eines realisiert. Highlight war sicherlich die Einladung einen Vortrag zu halten auf der 3. World Sculpture Conference in Changchun, Nordchina, siehe Anzeiger Nr. 10.
Ein gemeinsames Label für alle Kunstprojekte des Vereins wurde geboren und die Beschilderung dementsprechend ausgeführt. Siehe Jahresbericht 2011
2010
Verschiedene Kunstprojekte wurden realisiert, siehe Jahresbericht 2010. Passend zum Konzept des Vereins handelt es sich bei allen um öffentlich zugängliche Projekte in der Natur, an der die Synthese aus Kunst und Natur zu unerwarteten und spannenden Ein- und Ausblicken führt.
2009
Der Skulpturenweg Vättis mit 12 verschiedensten Steinskulpturen ist fertiggestellt und ganzjährig gratis zugänglich. 12 Steinbildhauer aus der ganzen Welt haben diese Skulpturen speziell für diesen Ort inmitten der Vättner Bergwelt und doch unweit der Dorfsmitte angefertigt.
2009
Die traditionelle 1. August Feier wurde unter dem Titel "Die Schweiz als Feuerball" ergänzt mit einer Feuerskulptur von KUSPI(Kurt Spirig, Künstler aus Widnau, CH). Das Spektakel wurde von mehr als 300 Besuchern genossen.
2009
Im Sommer 2009 organisierte der Verein ein internationales Steinbildhauer Symposium am Aslätscha, Vättis. Das Symposium dauerte 3 Wochen und wurde von mehr als 1500 Menschen besucht. Das gleichzeitig organisierte Rahmenprogramm zog 800 Besucher und die Ausstellung im Ortsmuseum, trotz der beschränkten Öffnungszeiten, 250 Besucher. Die Arbeit der 12 Künstler aus der ganzen Welt resultierte, ausser vielen Erinnerungen bei allen Besuchern und Teilnehmern, in einen frei zugänglichen Skulpturenweg kurz ausserhalb von Vättis, eine Fotosammlung, die hier zugänglich ist, ein Video und ein Buch, das voraussichtlich 2010 erscheinen wird.
Das Symposium traf auf unerwartet grosses Interesse auch im Dorf Vättis und wurde von Vielen tatkräftig unterstützt.
Flyer des Symposiums (pdf)
2008
Der Verein "Skulpturenweg Vättis" wurde 2008 gegründet von Gyelt Tuinstra und Andrea Weise, beide wohnhaft in Vättis.

nach oben